Rezension zu: Breakaway

Rezensionsexemplar vom Lyx Verlag

Die Bloggerin und Youtuberin Anabelle Stehl(blüten) hat ihren ersten New Adult Roman veröffentlicht und ich durfte ihn für dich lesen.

Lass dich auf ein Abenteuer in Berlin ein!

  • Titel: Breakaway
  • Autor: Anabelle Stehl
  • Verlag: Lyx Verlag
  • Seitenzahl: 464 Seiten
  • Taschenbuch: 12,99 €
  • E-Book: 9,99 €
  • Audio-CD: 13,99 €

Klappentext:

Nur bei dir fühle ich mich frei…

Für Lia bricht eine Welt zusammen, als ihr eine einzige Nacht zum Verhängnis wird. Nicht nur folgen ihr seitdem die Blicke und das Getuschel ihrer Kommilitonen überall auf dem Campus – selbst ihre Freundinnen wenden sich von ihr ab. Als sie es nicht länger erträgt, packt Lia kurzerhand ihre wichtigsten Sachen und setzt sich in einen Bus nach Berlin. Sie hofft, in dem anonymen Trubel der Hauptstadt einen klaren Kopf zu bekommen und wieder zu sich selbst zu finden. Doch dann trifft sie auf Noah, der ihre Welt von einem Moment auf den anderen ein weiteres Mal auf den Kopf stellt…

Meine Meinung:

Es ist Zufall, dass dieser Roman auch in Berlin spielt. Auch „Walk by Faith“ spielt in Berlin, die Rezension kannst du hier nachlesen.

Auch in „Breakaway“ spielt diese Hauptstadt eine große Rolle und steht für einen Neuanfang. Und diesen Neuanfang braucht Lia, die Hauptprotagonistin, ganz dringend. Was ich toll fand, dass nur nach und nach ersichtlich wurde, was Lia damals in dieser einen verhängnisvollen Nacht passiert ist. So hält die Geschichte ihren Spannungsbogen. Ich wollte immer weiterlesen, weil ich so neugierig gemacht wurde.

Im Gegensatz dazu, kann man mit Noah, dem anderen Protagonisten, hautnah sein Familiendrama miterleben. Er arbeitet bei seinen Eltern im Familienbetrieb „Seger Solar“, eine Firma für Solar- und Umwelttechnik.

Beide haben ihr ganz persönliches Päckchen zu tragen, als sie sich in einem kleinen Café kennenlernen. Und trotz aller Probleme verstehen sie sich auf Anhieb. Sie verbringen mehr Zeit miteinander und Lia lernt so Berlin und die Umgebung kennen. Dennoch ist sie noch sehr gehemmt sich zu öffnen und verschweigt vieles. Was hat es damit auf sich, dass sie zwar gerne filmt, aber sich nicht traut ihre Kamera anzufassen?

Und was ist mit Noahs Bruder, Elias passiert, dass er die Familie so spaltet?

Die Risse und Lücken in Lias und Noahs Geschichten fand ich sehr gut herausgearbeitet.

Ich musste etwas schmunzeln, als klar wurde, dass beide dem jeweils anderen helfen möchten. Ob das gut geht?

Ich mochte Lia als Person sehr gerne. Sie ist sehr kreativ (wenn sie es sich selbst erlaubt) und hat eine große Begeisterungsfähigkeit. Eine meiner Lieblingsszenen hat etwas mit ihrer Kreativität und dem Leuchten in ihren Augen zu tun. Ich verrate nur so viel: junges Mädchen und alte Frau. 😊

Auch Noah habe ich in sehr kurzer Zeit ins Herz geschlossen. Sein Humor ist spitze und hat den Situationen das gewisse Etwas verliehen. Seine Gründe für sein Handeln fand ich gut nachvollziehbar, besonders, weil er ein Familienmensch ist und alles dafür tun würde.

Die Nebenprotagonisten Phuong, eine Kellnerin im Café und Lias Freundin, und Kyra, die Schwester von Noah, genauso wie Daniel, Noahs bester Freund, haben für mich die Geschichte noch runder gestaltet.

Ich mochte Phuongs direkte und verrückte Art, die Lia das ein oder andere Mal aus der Reserve lockt.

Kyras Art war mir auch sehr sympathisch, besonders, weil sie sich gegen ihre Brüder behaupten kann und kein Blatt vor den Mund nimmt.

Daniel hat für mich die Truppe komplett gemacht. Er ist der Fels in der Brandung (besonders für Noah).

Besonderheit:

Die Themen, die in diesem Buch verarbeitet sind, wurden mir erst nach dem Lesen klar. Auf den ersten Blick sind sie nämlich nicht ersichtlich. Erst am Ende wusste ich, es geht um Erwartungen von außen und von einem selbst, das eigene Selbstbild und das Bild von außen und der großen Suche nach sich selbst und einer Tätigkeit, die man von ganzem Herzen liebt.

Besonders das Ende fand ich sehr gelungen und hat für mich gezeigt, dass das Buch sein ganzes Potenzial entfaltet hat, was am Anfang noch gar nicht klar war.

Ein-Satz-Rezension: „Breakaway“ ist ein Buch, welches auf den ersten Blick unscheinbar erscheint, aber dann mit wichtigen Themen in den Bann ziehen kann!

Für weitere Informationen zur Autorin kannst du dich gerne auf der Homepage oder auf ihren anderen Kanälen umschauen:

Homepage: Stehlblueten

Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCVEuT8psWTrSsfilxZR9JGA

Instagram: https://www.instagram.com/anabellestehl/

Empfehlenswert für:

  • Fans von Anabelle
  • Liebhaber von New Adult Romanen mit einer Message
  • alle, die gefühlvolle Geschichten mögen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s